Bildergalerie


Sierra 1500: Der Einstieg in die GMC PickUp-Welt

Die in Europa wenig bekannte Marke GMC, eine Tochter von General Motors, steht in Nordamerika
für die edleren und teureren Varianten von Chevrolet Modellen. General Motors vertreibt technisch
fast identische Fahrzeuge, aber mit eigenständigen Designs, unter 2 verschiedenen Marken: Chevrolet
und GMC. Wer es sich in Nordamerika leisten kann, bevorzugt die edleren Fahrzeuge der Marke GMC.
In Nordmerika hat das Design der GMC Sierra - Baureihe den Kundengeschmack genau getroffen.
Kurz nach seiner ersten Präsentation erhielt der GMC Sierra zusammen mit dem Chevrolet Silverado
die begehrte Auszeichnung der Fachpresse "Truck of the Year 2007".
Neben seinen optischen Reizen bietet der Sierra 1500 nun eine Vielzahl an Kabinentypen, kombinierbar
mit unterschiedlichen Ladeflächenlangen und Motorisierungen.
Im Modelljahr 2008 stehen jetzt in dieser Baureihe vier verschiedene Motorisierungen zur Auswahl:

  • Vortec 4.3L V6, 198 PS / 146 kW, 352 Nm bei 4000 U/min
  • Vortec 4.8L V8, 299 PS / 220 kW, 413 Nm bei 4800 U/min
  • Vortec 5.3L V8, 319 PS / 235 kW, 458 Nm bei 4400 U/min (Active Fuel Management)
  • Vortec 6.0L V8, 372 PS / 274 kW, 508 Nm bei 4300 U/min (Active Fuel Management)


Bei den V8-Motoren mit 5.3L und 6.0L Hubraum gibt es ein neues Feature im Modelljahr 2008, das
"Active Fuel Management". Bei nicht benötigter voller Leistung des Motors schaltet sich automatisch
eine Zylinderbank des Motors ab.
Bei Abrufen der vollen Motorleistung schaltet sich die zweite Zylinderbank wieder automatisch hinzu.
Von all diesen Vorgängen merkt der Fahrer im Innenraum nichts.


Kombinieren lassen sich diese vier Motoren mit zwei verschiedenen Automatikgetrieben, einem
4-Gang und einem 4-Gang "Superduty"-Getriebe. Speziell das "Super Duty" 4-Gang Automatik-
getriebe wurde für das Ziehen größter Anhängelasten ausgelegt und konzipiert. Anhängelasten
von bis zu 7,0 t sind leider in Europa von geringerer Bedeutung, da im Regelfall der Segen des
TÜV´s bei 3,5t endet. Bestellbar ist das "Super Duty"-Getriebe nur in Verbindung mit dem 6.0L -
V8-Motor. Wie bei den meisten PickUps üblich, können diese Fahrzeuge mit oder ohne All-
radantrieb bestellt werden.
Im Modelljahr 2008 stehen drei Kabinengrößen (Regular Cab, Extended Cab und Crew Cab) zur
Auswahl, die sich mit drei verschiedenen langen Ladeflächen (Short Box, Standard Box und Long
Box) kombinieren lassen.

  • Regular Cab (2-türig) / Standard Box mit einer Außenlänge von 5.222 mm
  • Regular Cab (2-türig) / Long Box mit einer Außenlänge von 5.702 mm

  • Extended Cab (4-türig) / Short Box mit einer Außenlänge von 5.600 mm
  • Extended Cab (4-türig) / Standard Box mit einer Außenlänge von 5.844 mm
  • Extended Cab (4-türig) / Long Box mit einer Außenlänge von 6.325 mm

  • Crew Cab (4 vollwertige Türen) / Short Box mit einer Außenlänge von 5.844 mm


Erhältlich sind die neuen Sierra 1500er Modelle in den Ausstattungslinien WT, SLE 1, SLE 2 und
SLT4. Mit dieser Vielzahl an Ausstattungsvarianten dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Preise:
Sierra 1500 (Regular Cab, 2WD) ab 31.600,- Euro inkl. 19% MwSt.
Sierra 1500 (Extended Cab, 2WD) ab 34.800,- Euro inkl. 19% MwSt.
Sierra 1500 (Crew Cab, 2WD) ab 36.100,- Euro inkl. 19% MwSt.


___________________________________________________________________

Hinweis:

Änderungen der technischen Daten und Irrtümer sind nicht ausgeschlossen.
Alle Angaben basieren auf den uns zum Zeitpunkt der letzten Bearbeitung
zur Verfügung stehenden Informationen der einzelnen Hersteller. Wir sind
bemüht, unsere Internetseite möglichst zeitnah zu aktualisieren, wenn
Änderungen der Hersteller erfolgen.
Gleichzeitig weisen wir daraufhin, dass für den US-Markt bestimmte Fahrzeuge
sich durchaus von Fahrzeugen unterscheiden können, die für den kanadischen
Markt bestimmt sind.
Alle angegebenen Preise unterliegen Wechselkursschwankungen, die von uns
nicht beeinflusst werden können. Die auf dieser Internetseite angegebenen Preise
sind daher nicht bindend.


  • Kontakt
  • Impressum
  • Rechtliches